Preisverleihung 2018

Braunschweiger Bürgerpreis für herausragende studentische Leistungen
Sechs Studierende ausgezeichnet

Im Landesmuseum am Burgplatz ist traditionell am 6. Dezember der diesjährige Braunschweiger Bürgerpreis verliehen worden. Er ist mit insgesamt 16.000 Euro dotiert. Jeweils 1500 Euro gehen an sechs TU-Studenten, die durch herausragende Leistungen auf sich aufmerksam gemacht haben. Außerdem werden acht bedürftige Studenten mit insgesamt 7000 Euro unterstützt. Die Studienfächer der Preisträger könnten nicht unterschiedlicher sein, aber alle sechs zeichnen sich durch außerordentlich hohes soziales Engagement aus. Das Geld stammt zum größten Teil aus der "Stiftung Braunschweiger Bürgerpreis", die 1996 von Lieselotte Alter gegründet worden war. Der Rest wurde von Sponsoren zur Verfügung gestellt.

Programm der festlichen Preisverleihung am 06.12.2018:

Begrüßung
Dr. Heike Pöppelmann, Direktorin des Braunschweigischen Landesmuseums

Preisverleihung und Vorstellung der Preistr├Ąger
Brigitte Blum, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Braunschweiger Bürgerpreis
Prof. Dr.-Ing. Anke-Kaysser-Pyzilla, Präsidentin der TU Braunschweig

Gratulation
Prof. Dr. rer. nat. Otto Richter, Präsident der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft

Festvortrag
Prof. Dr. jur. Sabine Dahm, HAWK Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fakultät Soziales Arbeit und Gesundheit
100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Foto: Kristina Rottig, TU Braunschweig

Zu den Laudationes für die Preisträgerinnen und Preisträger